Passwort vergessen Registrieren

Home Speiseplan Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ihre Unterlagen

1. Liefervereinbarung

Die Speisenwirtschaft Endres, Oststraße 36, 01936 Schwepnitz, liefert werktags das Mittagessen für das angemeldete Kind in die entsprechende Einrichtung  bzw. gibt diese an der Speisenausgabe der Schulküche aus. Änderungen des Speisenplans sind vorbehalten. Sonderkost ist mit Attest möglich und kann bei Bedarf abgestimmt werden. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Diätküche sind und nach bestem Wissen und Gewissen handeln, und keine Haftung für mögliche Unverträglichkeitsreaktionen in diesem Zusammenhang übernehmen.

2. Kundenregistrierung

Die Registrierung als Kunde erfolgt über das Anmeldeformular, welches auf Anfrage in der Schulküche erhältlich ist. 
Die Zusendung des ausgefüllten Anmeldeformulars erfolgt schriftlich oder per E-Mail. Der Vertrag wird gültig mit der Bestätigung des Vertrages durch die Speisenwirtschaft per E-Mail. Die Angabe der E-Mail Adresse durch den Kunden ist zwingend notwendig.

3. Bestellung

Für die Kinder des Kindergartens, Tagesmutter und des Hortes wird generell Menü 1 laut Speisenplan (Dauervorbestellung) geliefert. Die Speisenplangestaltung und die damit verbundene Nährstoffgestaltung erfolgt nach Vorlage der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Ausrichtung auf einen 20 Tage-Zyklus. 
Für die Schüler der Freien Schule stehen täglich 2 Menüs zur Auswahl. Das Menü 1 ist im Vorfeld als Dauerbestellung vorbestellt und kann nach Wünschen ab- oder auf Menü 2 per Onlinebestellung unter www.bestellung-speisenwirtschaft-endres.de bis zum 24. des Monats für den nächsten Monat gemeldet werden. Die Zugangsdaten werden nach Anmeldung per E-Mail zugesandt.

4. Abbestellungen und Bestellschluss

Zur Wirksamkeit der Abmeldungen am jeweiligen Liefertag muss diese bis spätestens 8.00 Uhr per SMS oder E-Mail, oder im Ausnahmefall telefonisch, sollte eine mündliche Absprache nötig sein. Liegt uns keine Abbestellung vor, wird die Mahlzeit gemäß Meldung in der Einrichtung bereitgestellt und entsprechend berechnet.
Name, Einrichtung, Kein Essen oder Storno, Abmeldezeitraum von – bis  (reicht als Text für Abmeldungen)

5. Rechnungserstellung

Die Rechnung wird am letzten Werktag des Monats erstellt .Die Zusendung der Rechnung erfolgt per E-Mail. Ist der Erhalt per Post erwünscht, fallen hierfür pauschale Kosten für Personal und Porto in Höhe von 3,00 EUR je Rechnung an.

6. Änderungen

Namens-, Anschriften- und Kontoänderungen sind der Speisenwirtschaft Endres unverzüglich mitzuteilen. Entstehende Unkosten infolge verspäteter Mitteilung trägt der Kunde.

7. Bezahlung

Der Rechnungsausgleich erfolgt ausschließlich per Lastschrifteinzug am 01. des Monats. Ist dieser ein bankfreier Tag, erfolgt der Einzug am nächsten Banktag. Die SEPA-Bankverbindung, von der der Rechnungsbetrag abgebucht werden soll, wird der Speisenwirtschaft Endres über das Anmeldeformular mitgeteilt und durch Unterschrift bestätigt. Der Rechnungsbetrag richtet sich  nach der Essenteilnahme. Alle anfallenden Bankgebühren für nicht eingelöste Lastschriften, sowie die bei der Speisenwirtschaft Endres anfallenden Gebühren für die Mahnbearbeitung in Höhe von 2,50 EUR je Mahnung, 5,00 EUR ab der 2. Mahnung, erfolgen zu Lasten des Kunden.

8. Belieferungsausschluss und  Zahlung per Vorkasse

Bei wiederkehrenden Rückbuchungen kann die Speisenwirtschaft Endres das Essengeld per Vorkasse für den Monat verlangen.
Bei  Zahlungsrückständen kann die Speisenwirtschaft Endres die Essenversorgung des Kindes einstellen  bzw. bei 2 aufeinander folgenden offenen Monaten den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

9. Preise

Die Preise erfahren Sie nach Anfrage beim Speisenanbieter.
Die Speisenwirtschaft Endres behält sich vor, bei gravierenden Änderungen im Lohngefüge, z.B. durch Mindestlohn oder im Einkauf der Rohwaren den Preis entsprechend anzugleichen.

10. Reklamationen

Reklamationen sind direkt den Mitarbeitern der Speisenwirtschaft Endres mitzuteilen. Berechtigte Reklamationen werden gutgeschrieben und mit der folgenden Rechnung verrechnet. Spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden.

11. Kündigung des Vertrages

Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.

12. Salvatorische Klausel

Sollte ein Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein oder geändert werden, bleiben die nicht ungültigen oder nicht geänderten Bestandteile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer Form und Wirksamkeit erhalten.